Ein Workshop zu Glück, Gemeinwohl und Zufriedenheit mit der zentrale Frage: Wie leben wir in einer Welt von Morgen?
Nach dem Vorbild des Staates Bhutan, in dem der König 10 Faktoren bestimmt hat, nach denen das Glück der Menschen gemessen wird, hat sich das Ministerium für Glück und Wohlbefinden in Deutschland gründet. Warum? Hier kann man doch alles kaufen? Macht das nicht glücklich?

Workshopablauf:

Gruppengröße/Zusammensetzung:

Dieser Ablauf wurde konzipiert für eine 7. Klasse von knapp 20 Kindern.

Karte zu Orten für #Glück

Große Karte öffnen

 

Materialien:

Auch in Ländern Südamerikas, allen voran Ecuador und Bolivien, haben sich Traditionen und Lebensformen von nicht kapitalistisch und westlich geprägten Kulturen durchgesetzt und das Wohl der Menschen und der Umwelt wurde an die erste Stelle gestellt. Eine Beschreibung des Buen Vivir von der Heinrich Böll Stiftung kann hier runtergeladen werden.

Thematisch verwandte Workshops:

  • Neue Wirtschaftsideen durch mehr Solidarität und Gemeinwohl: Gemeinsam für die Menschheit – Gemeinwohl Ökonomie

http://bildung.vonmorgen.org/neu-oekonomie/

  • Wirtschaft gestalten. Wie können wir eine Wirtschaft schaffen, die dem Menschen dient?

Wirtschaft gestalten

 

  • Soziale Dreigliederung: Konzepte für eine zufriedene Gesellschaft:

Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit – Demokratie als soziales Kunstwerk

Projekt: Ministerium für Glück

MFG_LogoSie machen Interviews, Workshops und experiementelle Straßenaktionen und Events zum Thema Glück. Das Ministerium ist aus einer Kampagne im Rahmen einer Masterarbeit entstanden und inzwischen schon fast eine bekannt größe im politischen und gesellschaftlichen Diskurs um Postwachstumsökonomie und Lebensqualität.

Hier ein paar Eindrücke: Das Minsterium in Karlsruhe:

 

Impressionen der Arbeit und die Frage, was ein solches Ministerum tun müsste:

 

www.MinisteriumFuerGlueck.de

Mit glücklichen Grüßen! Das Ministerium für Glück und Wohlbefinden Gina Schöler & Daniel Clarens gina_schoeler@hotmail.com

Am Beispiel Bhutans und anderen „Entwicklungsländern

Diese Initiative ist ein schönes Beispiel, wie wir von einem schienbaren „Entwicklungsland“ eine Vision sehen können, wohin wir uns als westlich und kapitlistisch geprägte Gesellschaft bewegen können.

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1711348/Bhutan-Glueck-als-Leitlinie-fuer-Politik-

Ausführlicher Zeit-Artikel dazu „40,9 Prozent sind schon glücklich“ : http://www.zeit.de/2011/49/Kapitalismuskritik-Bhutan/

 

 

Änliche Projekte und Ideen:

  • gewagt: Lebenswege, die Mut machen: Du kennst einen Menschen, dessen Geschichte Du spannend und besonders authentisch findest? Der einen unkonventionellen Berufsweg eingeschlagen hat oder einfach zufrieden und ausgefüllt ist mir dem, was und wie er es tut? Der bewusste Entscheidungen über seine Tätigkeit, seine Arbeit und sein Leben trifft oder getroffen hat? www.gewagt.info und projektlebenswege.wordpress.com
  • Amt für Werbefreiheit

Deine eigene Werbebotschaft

Das Glücksliederbuch

What mens to be Happy? Amazing special people:

The Butterfly Circus

“… and I also know how important it is in the life, not necessarily to be strong, but to feel strong.”
– Der Film: Into the Wild

Overcoming hopelessness – Nick Vujicic at TEDxNoviSad

Jessica Crox -Pilot without arms

Bethany Hamilton – Surven ohne Arm

 

Quellen und weiterführende Links:

Themenwoche der ARD „zum Glück“ mit interessanten Interviews und Berichten und einem Konzept für Schulstunden: http://www.rbb-online.de/schulstunde-glueck/index.html

Rückmeldung und Referenten

Wir bieten gerne Workshops zu Glück und Zufriedenheit als Nachhaltigkeitsthema an Ihrer Schule/ Einrichtung an. Kontaktieren Sie uns: Glueck@bildungsagenten.com (Sonja)