Wie kommt Innovation in die Welt? Wo entsteht Frieden? So wie alle Menschen eigentlich einen ähnlichen Sinn für Schönheit haben, haben wir auch einen Sinn für unsere Zukunft – für die nächsten Worte unserer Geschichte, die wir gemeinsam Schreiben. Doch ständig schaffen wir Ergebnisse, wie den Klimawandel, Artensterben und wachsende Ungleicheit, die keiner will. Gerade kollektiv stehen uns oft Vorurteile und Ängste im Weg um uns auf die gemeinsame Intension ein zu lassen. Dazu ist die Theory U ein Weg.

Eine Technik zum kollektiven Bewusstsein

Die von Otto Scharmer am MIT in den USA entwickelte Methode „Theory U“ hat sehr ähnliche Ansätze wie die Oasenspiele aus Brasilien und die soziale Plastik von Joseph Beuys und geht in bestimmten bereichen noch tiefer in ernsthaften Dialog und auf den Kern eines jeden Menschen, aus dem heraus die Handlungen entstehen.

Die 8 Schritte der Theory U

Die 8 Schritte der Theory U

  • VoJ: Voice of Judgement (Vorurteile und Schubladen)
  • VoC: Voice of Cynism (Zynische Ironie und sich lächerlich machen)
  • VoF: Voice of Fear (Angst los zu lassen, sich ein zu lassen)

Oasenspiele und Theory-U

Deep Listening

Gerade in der Zeit von wachsendem Populismus und erstarrenden politischen Fronten zwischen Links und rechts sowie zwischen NATO und Russland, aber auch im Privaten, wird deutlich, wie wichtig die Theory U ist und welchen Weg ein Vorurteil geht, bevor es zerstörerisch wirkt.

Höre mind. einmal am Tag in tiefer Offenheit jemanden zu, der ganz anders ist als Du!

Presencing and Absencing also konträre Bewegungen

Dazu noch ein paar grundlegende Prinzipien:

  • Energy follows attention” means that we need to shift our attention from what we are trying to avoid to what we want to bring into reality.
  • Going down the U: “Observe, observe, observe.” Stop downloading and totally immerse yourself in the places of most potential, in the places that matter most to the situation you are dealing with.
  • At the bottom of the U: “Retreat and reflect, allow the inner knowing to emerge.” Go to the places of stillness where knowing comes to the surface. Here you share and reflect on everything that you have learned from a deep place of listening, asking, ”What wants to emerge here?” and ”How does that relate to the journey forward?” So the key question is: how can we become part of the story of the future rather than holding on to the story of the past?
  • Going up the U: “Act in an instant.” Explore the future by doing. Develop a prototype. A prototype explores the future by doing something small, speedy, and spontaneous; it quickly generates feedback from all the key stakeholders and allows you to evolve and iterate your idea.

Karte von morgen mit Organisationen, wo die #Theory-U lebt

Große Karte öffnen

 

Materialien

Mehr zu Theory U siehe die Präsentation in der eingebetteten Materialbox und die Seite des Presencing Institutes: www.presencing.com

Quellen und weiterführende Links

  • Vortrag mit Dr. Claus Otto Scharmer: Theorie U in der Schule, Presencing

Ähnliche Methoden

  • Als eine konkrete Anwendung des U-Prozesses kann der Moment des Träumens bei den Oasenspielen angesehen werden.

Oasen-Spiel: Play the Change

  • Kreativ-Künstlerische Gemeinschaftsprozesse verlaufen besser, wenn das Team der gemeinsamen Intension vertraut

Jeder Mensch ein Künstler

Referenten und Rückmeldung

Erstellt durch Helmut@bildungsagenten.com