logooasismundi_21-e1365299088710

Mit Spiel, Magie und Menschen einen Wandel voranbringen und Spaß haben ist das Ziel. Bei den Oasis-Games kann jeder Mitmachen nach dem Motto: „Wir wollen dein bestes – nicht dein Geld“. Es ist schnell, frei und spaßig (fast, free and fun) und jeder wird in diesem Spiel gewinnen. Es eignet sich für praktisch jede Aktion.

Unsere heutige Welt ist voller Wüsten, voller Orten und Regionen, in denen das ökologische, soziale oder kulturelle Gleichgewicht auseinandergefallen ist. In all diesen Steppen gibt es jedoch Oasen und Lichtpunkte, Schönheit und Ressourcen, die entdeckt, sichtbar gemacht und dann vergrößert werden können. Jede lebendige Nachbarschaft ist bereits ein Lichtpunkt – eine Oase.

Spiel statt Sozialarbeit

Das Oasen-Spiel wurde in Brasilien von Architektur-Studenten bei einer konkreten Aufgabe zur Stadtplanung entwickelt. In allen Oasis-Games, von denen mehrere Hundert bereits weltweit und besonders in Brasilien durchgeführt wurden, geht es um die Gestaltung von Wohnräumen und zwar vorwiegend in einfacheren Wohngegenden. Entgegen dem normalen, planerischen Vorgehen der Behörden verfolgt das Oasen-Spiel einen strikten Bottom-Up ansatz und lässt die Bevölkerung ihr Träume äußern, modelieren und selber verwirklichen. Darin besteht auch der besondere Reiz des Spiels, da niemand vorher sagen kann, welche Oase am Ende eines Wocheendes entstehen wird.

In Brasilien wird das Oasis-Game von der ELOS-Initiative in Santos seit 15 Jahren weiterentwickelt, die auch einmal im Jahr die „Kämpfer ohne Waffen“-Fortbildung anbietet, wo sich Menschen aus der ganzen Welt in Brasilien schulen lassen.  In Europa gibt es inzwischen das von der EU geförderte CEAL-Projekt das von ELOS Niederlande geleitet wird. In Deutschland wird es von Ideen³ angeboten: Ceal und Oasenspiele.

Obgleich es hierbei um stadtplanerische Gestaltung geht und bei allen Involvierten das Bauen von Bänken, Beeten, Tischen und Spielplätzen das klare Ziel ist, fokussiert das Spiel auf den Gruppenprozess dahinter und nutzt so ein gemeinsames Zusammenkommen um das Selbstwirksamkeitsempfinden der Menschen zu stärken. Gerade durch diesen Ansatz mit den Menschen und ihren Talenten im Mittelpunkt, verbucht das Oasen-Spiel gerade in sog. Problembezirken seine größten Erfolge.  Dennoch handelt es sich nicht um Sozialarbeit, denn die Zeit, in der das Spiel stadtfindet, ist viel zu kurz. Weitere Merkmale eines Oasen-Spieles sind: Erstens, im Spiel fokussieren wir nur auf Talente, verfügbare Ressourcen und die Träume der Bewohner statt mit Problemen und Mängel. Und zweitens helfen wir niemanden und verschenken nichts, sondern wir schaffen Möglichkeiten und Räume, in denen sich Bewohner verwirklichen können.

Play the Change,
that you want to see
in the world

 Oasenspiele in Deutschland

Ideen³ e.V. organisiert regelmäßig Oasenspiele in Deutschland und hat kontakte zum europäischen Netzwerk.

Aktuelle Termine für Oasenspiele findest du entweder unter Oasenspiele auf der Website von Ideen³ oder du trägst dich in unseren Newsletter für Oasenspiele ein, in dem du eine Mail an oasis-join@ideenhochdrei.org schickst.

Tauche ein in das OASIS Game lerne die Grundprinzipien des Spiels kennen!

  1. Fast: Wir warten nicht auf morgen  – Wir können die Welt verändern. Wir realisieren JETZT gemeinsam unsere Träume.
  2. Free: Jeder ist eingeladen mit zu spielen und wir nutzen die reichlich vorhanden Ressourcen und Talente Vorort.
  3. Fun: Wir haben Spaß, bringen Freunde und sind spektakulär bei dem was wir tun!

Als soziale Technik stärkt es Gemeinschaftssinn, Vernetzung, Kooperation, lokale Selbstveranwortung und aktiviert kreative Potentiale, die eigene Realität positiv zu wandeln.

Das OASIS GAME wurde vom Instituto Elos in Santos / Brasilien (http://institutoelos.org/en/o-elos)  in einer intensiven Arbeit mit „Favelas“ (Elendsvierteln) entwickelt. In den letzten 15 Jahren hat sich das OASIS GAME weltweit verbreitet und wurde in zahlreichen sozialen Projekten (+250)  in u.a. Süd-Amerika, Europa (Niederlande, Belgien, Italien, Spanien, UK, Deutschland, Griechenland), Afrika (Südafrika, Zimbawe, Senegal), Indien als ‚Open Source‘ Methode erfolgreich angewendet, sowohl im urbanen wie im ländlichem Umfeld, in der Zusammenarbeit NGO´s, Unternehmen und staatlichen Organisationen. Ende 2013 wurde das „Oasis Game“ von der Stiftung der Bank von Brasilien (Banco Brasil) als soziale Technologie zertifiziert und ausgezeichnet.

Video: Oasis Game

Beispiel aus Heckenbeck

Rückblick Warriors Without Weapons 2014

On the warrior’s path, it is up to you to discern which threads have been woven by divine hands and which have been woven by human hands. When you begin to discern the difference, you become a Txucarramãe — a warrior without weapons. Threads woven by human hands are alive with traces of their spirit. These hands create all kinds of things. Our hands and thoughts create many things to defend ourselves from the external world. When you discover what you have been doing with your life and how it is you dance through the world, little by little you let go of your weapons, those creations made to kill creations. Suddenly, you discover that when we stop creating enemies, we extinguish the need for weapons.”

Warriors Without Weapons ist ein innovatives internationales Leadership und Sozialunternehmertum Training des Institut Elos, in dem Methoden und Werkzeuge Angeboten werden für den nachhaltigen Wandel von Realitäten überall auf der Welt. Mehr noch ist Warriors Without Weapons selbst eine über 15 Jahre gewachsene internationale Community von Menschen, die an die positive Transformation der Welt in einer konkreten Form glauben und sich auf den Weg eines Warriors Without Weapons begeben.

Zur 12 Edition von Warriors Without Weapons 2014 kamen über 80 Menschen aus der ganzen Welt ( Afrika, Indien, Brasilien, Europa, USA,…) zusammen um gemeinsam zu lernen und zu arbeiten. Selbst gemeinsam für diese Zeit als Community von Warriors zu leben und zu wirken.

Handeln Jetzt! Warrior Without Weapons ist ein Training, aber sehr different von traditionellen Wegen des Lernens wie wir sie meist aus Schulen und Universitäten kennen. Hier geht es nicht um Theorie und drüber Nachdenken, wir arbeiten konkret in Aktion mit Hand, Kopf und Herz dran innerhalb von 32 Tagen kollektive Träume zu verwirklichen in drei verschiedenen Gemeinschaften (Dörfern / Stadtvierteln) in Baixada Santista (Region Sao Paulo).
Die Methode hierzu ist das [youtube http://youtube.com/w/?v=EQNQfrkK_mo#t=14].

Die Methodologie Oasis Game ist ein reales Spiel um Partizipation zu mobilisieren für die Verwirklichung von kollektiven Träumen. Sie wurde vom Institut Elos entwickelt für die Aktivierung von Kooperation und von kreativen Potentiale in Gemeinschaften, Organisationen und Unternehmen, die eigene Realität positiv zu wandeln. 3 Prinzipien kennzeichnen das Oasis Game: FAST – Jetzt handeln, schnelle Lösungen, Wir können jetzt die Welt verändern und die beste Version der Welt von der wir träumen jetzt realisieren, FREE – Jeder ist eingeladen mit zu spielen. Es kostet kein Geld mit zumachen und alle verwendeten Ressourcen für die Realisierung eines kollektiven Traum in einem Oasis Game sind Geschenke und nicht gekauft. Das Oasis Game ist Open Source alle benötigen Materialien ein Oasis Game durchzuführen sind im Internet frei verfügbar. FUN – Alle Aktivitäten sollen Spaß machen, Freunde bringen und spektakulär sein!
Ende 2013 wurde das „Oasis Game“ von der Stiftung der Banco Brasil als beste soziale Technologie von Brasilien ausgezeichnet. Oasis Game haben weltweit in zahlreichen Commities in Africa, Europa, Indien, USA,…. stattgefunden.

Die Bilder von unserer Arbeit in den Communities sind aufgeteilt nach den 7 Disziplinen/Phasen des Oasis Game, welches wir im Rahmen des Programm in 4 Communities (Stadtvierteln) parallel in verschiedenen Gruppen durchgeführt haben. So könnt Ihr anhand der Bilder den Prozess verfolgen welchen wir durchlebt haben.

Die folgenden Bilder meiner Gruppe stammen aus dem Viertel Prainha (dt = kleiner Strand), einem Viertel welches direkt am Industriehafen von Santos liegt. Auf der einen Seite der Hafen mit schweren internationalen Frachtschiffe und Luxusreiseschiffe auf der anderen Seite befindet sich Prainha. Ursprünglich von vielen Fischern besiedelt, wohnen heute hier ca. 9000 Menschen. Ein Zuggleis für Industriezüge teilt die Community in der Mitte. Auf der Seite zum Meer hin befinden sich illegal gebaute Holzhütten, direkt bis ans Wasser gebaut. Auf der anderen Seite des Zuggleis befinden sich legal gebaute Häuser aus Stein. Das Zuggleis verläuft ungesichert durch die Community und ist Ort des Treffens, Kinder lassen Drachen fliegen, viele Haustüren grenzen direkt an die Zuggleise an. Alle Stunde rollt ein schwerer Industriezug mit Waren für den Hafen Santos mitten durch die Community. Ein ohrenbetäubender Lärm kündigt die hunderte meterlangen Züge an. Es gibt Bewohner die mehr als 60 Jahren zuhause sind. Prainha ist gezeichnet von vielen sozialen Schwierigkeiten (Gewalt, Drogenkonsum und Handel, Alkohol, Arbeitslosigkeit). Seit 10 Jahren wissen die Bewohner, das Sie langfristig umgesiedelt werden sollen in neugebaute Siedlungen am Rande der Stadt, aufgrund von Erweiterungen des Hafens und Großprojekten der Stadt Santos. Wann es genau passieren soll weiss keiner genau. Mit jeden Regierungswechsel ändert sich dies. Mal heißt es in den nächsten 6 Monaten, mal erst in 4 Jahren. Fragt man die Bewohner verlieren manche schon den Glauben daran, dass es noch passiert, andere warten nur darauf Ihre Koffer zu packen. Fast täglich entsteht irgendwo direkt am Strand, wo noch ein Platz frei ist eine neue kleine Holzhütte.

1. Olhar – Wahrnehmen 
Bild10

Wir kommen in der Community an, in der wir nun für 4 Wochen arbeiten werden. Die Bewohner wissen nichts von unserem kommen noch wer wir sind. Wir kommen an mit geschlossen Augen, um unsere Wahrnehmung zu öffnen für die Schönheit dieses Ortes. Wir üben und kultivieren eine wertschätzende Perspektive, um die Potenziale, Fülle, Diversität und Reichhaltigkeit des Lebens wahrzunehmen. Wir suchen die Schönheiten und Ressourcen dieses Ortes, beobachten und zeichnen Sie. Vor lauter vermeintlichen Problemen vergessen wir all zu oft die Schönheit zu sehen.

Link zu den Bildern:
http://goo.gl/dmymMD

2. Afeto – Begegnen mit dem Herzen 
Bild3

Wir begegnen den Menschen Vorort, hören Ihren Geschichten zu, lernen von Ihnen, tun mit Ihnen was Sie in Ihrem Alltag tun und entdecken Ihre Talente und Potenziale.

An einem Abend laden wir alle Bewohner ein für eine Show der Talente. Jeder kann hier öffentlich seine Talente präsentieren. Ein Abend voller Kunst, Gesang, Tanz und vielen Überraschungen.

Link zu den Bildern:
http://goo.gl/h6KSh7

3. Sonhar – Träumen
Bild1

Ist ja nur Träumerei, das ist leicht gesagt. Aber unsere Träume sind die wertvollsten Schätze unseres Leben.
Welche Träume tragen die Bewohner in Ihren Herzen? Was wünschen Sie sich für das gemeinsame Leben Vorort? Was sind die Träume der Bewohner für Ihre Community?
Wir sind auf der Suche nach den Träumen der Bewohner mit Spaß, Lachen und Musik. Den Herzen der Bewohner Ihre Träume zu entlocken.

Link zu den Bildern:
http://goo.gl/zzfCrq

4 Cuida – Den Traum pflegen

Die Träume der Community stehen fest: Ein Kulturzentrum, ein Spielplatz für die Kinder und eine gemeinschaftlich geführte Bäckerei.
Wie und wo sollen diese Träume verwirklicht werden? Wie sieht das konkrete Design des Traum der Bewohner des Kulturzentrum, des Spielplatz und der Bäckerei aus? Die Bewohner erstellen gemeinsam 3 Modelle wie das Design aussehen könnte. Kollektiv wird entschieden welcher finaler Entwurf und wo dieser realisiert werden soll. Einzelne Bewohner bekennen sich dazu Verantwortung zu übernehmen für die Umsetzung der verschiedenen Träume.

Bis zu diesem Zeitpunkt gibt es noch keine Ressourcen oder Geld für die Umsetzung des Traums der Bewohner. 1 Tag bevor wir anfangen mit der Realisierung beginnen wir Ressourcen (Baumaterialien, Werkzeuge, Farbe etc.) aufzutreiben. Wir nehmen kein Geld nur Material. Wir fragen bei den Bewohnern und lokalen Unternehmen nach Unterstützung. Ob Sie Materialien beisteuern, Werkzeuge ausleihen, Arbeiten helfen werden.

Link zu den Bildern:
http://goo.gl/sJwvtj

5. Milagre – Wunder 
Bild5

4 Tage gemeinsam mit der Community den kollektiven Traum realisieren. Gemeinschaftlich arbeiten, bauen, schwitzen. Das Wunder geschehen lassen. Täglich treffen mehr Materialien ein und mehr Bewohner stoßen dazu um zu helfen. Bewohner, die am ersten Tag noch skeptisch zusehen und fragen:“Wie soll das gehen in 4Tagen“, am zweiten Tag beginnen Sie zu helfen mit kleineren Arbeiten und am dritten Tag sind Sie voll dabei. Die Kinder der Community sind Feuer und Flamme, arbeiten mit von früh morgens bis spät abends.

Bild7

In vielen Momenten denkt man es geht nicht weiter wie sollen wir dies schaffen, es fehlen elementare Materialien oder es braucht gerade noch mehr Hände. Im nächsten Moment kommt ein LKW mit passenden Materialien um die Ecke, es gibt in der Gruppe einen alternativen noch einfacheren Plan für die Umsetzung oder es treffen 10 neue Bewohner zum helfen ein – Im gemeinsamen Tun gibt es stets eine Lösung! Das Wunder passiert! In 4 Tagen entsteht aus dem Nichts ein Kulturzentrum, ein Spielplatz und eine gemeinschaftliche Bäckerei.

Das materielle Wunder eines Spielplatz, ein Kulturcenter und eine Bäckerei können unsere Augen leicht sehen, aber noch viel magischer ist das unsichtbare Wunder, was sich in den Herzen der Bewohner vollzieht: In die eigenen Talente und Tatkraft zu vertrauen. Die Union und den Zusammenhalt zu erleben, der Sie befähigt in kürzester Zeit Ihre kollektiven Träume zu realisieren.

Link zu den Bildern:
http://goo.gl/kyBaHV

6. Celebracao – Feiern / Wertschätzen 
Bild8

Das gemeinsame erreichte wertschätzen und feiern. Das wichtige beim Feiern ist nicht nur der Spaß, es sind die gemeinsamen Rituale der Wertschätzung von dem, was wir gemeinsam erreicht haben und es auch nur erreichen konnten, weil wir es gemeinsam gemacht haben. Wir besuchten zusammen mit allen Warriors without Weapons Teilnehmern + Organisations- Team alle Communities in denen gearbeitet wurde. Über 100 Menschen besuchen jede Community, die von den Bewohnern realisierten kollektiven Träume zu bewundern. In jeder Community erwarten einige Überraschungen auf uns. Es wurde unaufhörlich weiter gearbeitet von den Bewohnern, ein selbstorganisierter Markt mit Köstlichkeiten, Verkostung in der neu gegründeten Bäckerei, Eröffnung der Kulturbühne im neuen Park mit Auftritten von lokalen Künstlern….

Abschließend gab es am nächsten Tag eine große öffentliche Präsentation der Ergebnisse und ein Fest zu dem mitwirkende Bewohner der Communities, Partner Unternehmen des Institut Elos, Stiftungen, Unterstützer, Vertreter der Stadt Santos eingeladen waren.

Link zu den Bildern
http://goo.gl/JH4Nsa

7. Re-Evolution – Wie geht es weiter…größer Träumen 
Bild9

Wir blicken zurück auf das was passiert ist und sehen wie es weiter geht.
Wir kehren für einen Tag in die Community zurück. Es gibt ein Treffen mit den Bewohnern zu planen wie es zukünftig weiter geht.

Wer ist verantwortlich zukünftige Bewohnerversammlungen für das Kulturzentrum, den Spielplatz und die Bäckerei zu organisieren? Was sind die wichtigsten konkreten nächsten Schritte? Was sind die Träume der Bewohner, was perspektivisch in 3 Monaten / 1 Jahr / 3 Jahren über das Kulturzentrum, den Spielplatz und die Bäckerei von Prainha in der Zeitung berichtet werden soll?

Dieser Moment ist eine Phase der Reflexion, Verinnerlichung und zukünftigen Träume für die Community, wie auch für jeden einzelnen Teilnehmer von Warriors without Weapons. Nach dem Tag mit der Community beginnt eine mehrtägiger Prozess einer internen Re-Evolution von uns Warriors without Weapons.

Link zu den Bildern:
http://goo.gl/W3nyZ8

Was sonst noch so passierte

Die magische Atmosphäre und Diversität, die entsteht wenn über 80 Menschen aus über 20 Ländern, unterschiedlichster Alter, Ethnien, Religionen, Professionen zusammen kommen um 1 Monat zusammen zu leben zu arbeiten und Träume zu verwirklichen – ist nicht mit Worten ein zu fangen. Seht Bilder von der Zeit als wir nicht in der Community waren: Interne Gruppenprozessen, interne Kurse, Feste…

Link zu den Bildern:
http://goo.gl/Th7BKm

Als Resümee neben meiner absoluten Begeisterung und Absicht mit der Oasis Methode und Elos Philosophie zukünftig weiter zu arbeiten, lässt sich als Kernlernerfahrung zusammen fassen: Was passiert, wenn wir unseren Träumen vertrauen und „wirklich wirklich“ anfangen Dinge zusammen zu tun? Zusammen – in Union – geht es stets einfacher und alles ist möglich!

Hoffe ich konnte ein wenig von der Magie und Kraft meiner Erlebnisse einfangen. Zwischen den Zeilen gibt es noch so viel von dem zu berichten wäre…
Wenn ihr Lust auf mehr habt…dann freue ich mich auf ein Skype um über meine Erfahrungen zu berichten und euch selbst durch die Bilder zu führen.
Sonst gerne ein Treffen im August/September im Deutschland. Ich freue mich sehr darüber meine Erfahrungen weiter teilen zu können. So falls ihr Orte und Menschen kennst, für die ein Vortrag / Dialog oder ein Oasis Game interessant sind, meldet euch gerne.

Herzliche Grüße

Raphael

Link zu weitere Bildern des Oasen Spieles in der Dortmunder Nordstadt: http://goo.gl/SyufIf

Passende Workshops und Aktionen

Ähnliche Methoden

Materialien

Weiterführende Links

Instituto Elos in Brasilien hat viele guten Methoden und Anleitungen zum Oasen-Spiel auf ihrer Seite: http://institutoelos.org/en/jogo-oasis/

Diese Methode ist inspiriert durch die „Warriors without Weapons“ (Guerreiros Sem Armas) aus Brasilien, das Online-Reality-Sozialspiel „Play the Call“ und Edgard, dem erfinder der Oasis games.

Die Bewerbung für Warriors Without Weapons 2015 ist bereits eröffnet! warriorswithoutweapons.net

Oasis Santa Catarina – Hands On Step

Some links to more information:oasissodertalje.withtank.com/the-oasis-game

More links and Videos about this new changement in Braszil: www.walkoutwalkon.net/brazil/learn-more-about-brazil

Tribal Leadership

[ted id=538 lang=en]

Very Similar Idea:

Rollen im Oasen-Spiel

Bei Spielen bekommen Menschen generell Rollen, in die sie Schlüpfen und nach dem Spiel wieder verlassen. Dabei darf Spielen nicht als nebensächlichkeit gewertet werden. Kinder nehmen sich beim Spielen auch vollkommen ernst und so spielen wir auch. Die Rollen sind Erde, Feuer, Luft und Wasser und können unterschiedliche Eigenschaften aufweisen.

Was das bedeutet, wird hier direkt am Beispiel der Ideenwerkstatt Bildungsagenten erklärt.

Erde

Erde: Die Seminarleiter, die Schulklasse, der Lehrer etc. vor Ort, wo die Aktion, der Workshop etc. stattfinden wird. Sie sind Gastgeber (und im herkömmlichen Sinne die Profiteure). Bei den Oasis-games in Sante-Catarina waren das die Betroffenen der Flutkatastrophe vorort.

Feuer

Feuer: Die BildungsagentInnen im Team der Ideenwerkstatt und alle die, die nicht am Veranstaltungsort leben sondern für die Aktion hinreisen um ihr Wissen, können und guten Willen einzubringen und einfach dabei zu sein.

Luft

Luft: Organisatoren und Helfende, welche nicht vor Ort wohnen und (wegen Familie, Job und Zeit- oder Geldmangel) nicht selber anreisen können. Dafür regeln sie im Hintergrund wichtige Dinge wie Kontakt, Inhalte recherchieren und Fundraising.

Wasser

Wasser: Erfahrene und dauerhaft in das Projekt involvierte Spielteilnehmer. Dazu gehören die Gestalter der Ideenwerkstatt Bildungsagenten welche Grundlegende Fragen im Projekt besprechen.

Wichtig ist, dass jeder im Spiel freiwillig mitmachen kann, dass es auch wirklich ein Spiel ist, wo Fehler erlaubt sind, keiner perfekt sein muss und alles ausprobiert werden darf. Außerdem darf jeder wenn er möchte aus dem Spiel austreten. Es ist wichtig, das Geld im Spiel keine Rolle spielt. Auch wenn es eine Spendenaktion ist, die durchgeführt wird, so wird von den teilnehmenden kein Geld verlangt.

Außerdem hat jedes Spiel ein Anfang und ein Ende. Für eine Aktion wird sich also ein fester Zeitrahmen gesetzt und zwar möglichst kurz. Eine Spendenaktion ist z.B. maximal drei tag lang, es muss natürlich eine Herausforderung sein.

Siehe auch die Teamrollen in einem Projekt

Play the Call – Ein Onlinespiel für die reale Welt